Person

Nach dem Abitur Dienst bei der Gebirgsdivision in Bad Reichenhall und Mittenwald.

Studium der Rechtswissenschaften und der politischen Wissenschaften an der Universität München und an der Hochschule für politische Wissenschaften.

Anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht und Ostrecht an der Universität Regensburg.

Nach dem 2. juristischen Staatsexamen 1971 Berufsstart im Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen. 1972/74 persönlicher Referent des Staatsministers, zuletzt Leiter des Ministerbüros.

Bis 1976 Kreisvorsitzender der Jungen Union von Bad Tölz-Wolfratshausen.

Von 1974 bis 2008 Mitglied des Bayerischen Landtags.

1978/83 Generalsekretär der CSU in Bayern, 1989/93 Stellv. Parteivorsitzender der CSU und 1989/93 Vorsitzender der Grundsatzkommission der CSU.

1982/86 Staatssekretär und Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, 1986/88 Staatsminister und Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, 1988/93 Bayerischer Staatsminister des Innern, Bayerischer Ministerpräsident von Mai 1993 bis Oktober 2007.

Parteivorsitzender der CSU von Januar 1999 bis Ende September 2007. Ehrenvorsitzender der CSU.