Rheinische Post: Stoiber fordert Unions-Kandidaten für EU-Kommission

Düsseldorf (ots) – CDU und CSU dürfen den Posten des deutschen Vertreters in der EU-Kommission nach Ansicht des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) nicht kampflos dem SPD-Politiker und derzeitigen Präsidenten des Europa-Parlaments, Martin Schulz, überlassen. „Der Anspruch der CDU/ CSU muss es sein, diese mächtige und bedeutende Position aus ihren Reihen zu besetzen“, sagte Stoiber der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Als mögliche Kandidaten für den Brüsseler Top-Posten nannte Stoiber die Spitzenkandidaten der Union für die Europawahl, David Mc Allister und Markus Ferber. Stoiber leitet seit 2007 in Brüssel eine EU-Arbeitsgruppe zum Bürokratieabbau.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Quelle: http://www.presseportal.de/mobil/story.htx?mobil&nr=2609707&firmaid=30621